hg bild Informatives1

Spremberger Stadtchor feiert Jubiläum

Am 28.03.2020 findet das 20.-jährige Jubiläum des Spremberger Stadtchores des Albert- Schweitzer-Familienwerks Brandenburg e.V. statt. Mit einem Streifzug durch die Chorchronik und musikalisch geladenen Gästen möchte der Stadtchor dieses Jubiläum zusammen mit seinem Publikum feiern. Ab 15:00 Uhr erklingt in der Aula des Erwin-Strittmatter-Gymnasium das Festkonzert. Bereits ab 14:00 Uhr können sich die Gäste auf Kaffee und Kuchen freuen. Um Kollegen zur Weihnachtsfeier eine kleine Freude zu bereiten, schlossen sich 13 Frauen und zwei Männer der Spremberger Stadtverwaltung im Jahr 2009 zu einer kleinen Singgruppe zusammen. Aus dieser spaßigen Idee wurde dann im Februar 2000 Ernst. Es wurde der „Kleine Spremberger Stadtchor“ gegründet. Die musikalische Leitung ist seit Anfang an in der Federführung von Diplom-Musikpädagogin Ramona Pietkiewicz. Immer mehr Frauen und Männer entdeckten ihre Freude am Singen und traten dem Chor bei. Inzwischen zählt die Vereinsliste bis zu 31 Mitglieder. Unter vielen Frauen behaupten sich derzeitig auch 3 Männer. Neuzugänge sind immer gern gesehen. 2004 trat der Chor dem Albert-Schweitzer- Familienwerk Brandenburg e.V. (ASF) bei.

 

20200214 Spremberg kl

 

Aus anfänglichen kleinen Auftritten bei Geburtstagen, Weihnachtsfeiern, Dorf- und Stadtfesten wurden schon bald größere Projekte. Im Jahr 2003 wurde unter der Feder des Stadtchores der erste Spremberger Chorwettstreit im Kraftwerk Schwarze Pumpe veranstaltet. In diesem Jahr wird er bereits zum 12. Mal am 16.05.2020 stattfinden. 2018 trat der Chor gemeinsam mit dem Ensemble The Chambers auf der Spremberger Freilichtbühne auf. Als fester Termin im Chor-Terminkalender ist die Benefizveranstaltung „Weihnachten im Schuhkarton“ verankert, die jährlich im Spätherbst im Bergschlösschen stattfindet. Oder auch die Teilnahme an der Veranstaltung „Weihnachten nicht allein“ am 24.12. Zur Spremberger Partnerstadt Szprotawa besteht eine musikalische Verbindung zum dortigen Kulturhaus. Abwechselnd finden Auftritte dort oder hier in Spremberg statt.

Auch außerhalb der Chorprobe und den Auftritten kommt die Freude am Vereinsleben nicht zu kurz. So wurden gemeinsame Fahrten nach Dresden oder Leipzig mit kultureller Umrahmung geplant. Seit 8 Jahren findet auch einmal im Jahr ein Chorlager statt. Ein ganzes Wochenende lang werden dann Lieder einstudiert, sich auf neue Projekte vorbereitet und auch der Spaß an der Gemeinschaft kommt nicht zu kurz.

Mittlerweile ist der Chor auch außerhalb der Stadtgrenze bekannt. Als Mitglied im Brandenburgischen Chorverband und im Niederlausitzer Sängerkreis wird zum Beispiel an Veranstaltungen in Forst, Guben, im Findlingspark Nochten, in Lübben und Meißen teilgenommen. 2015 durfte sich der Chor auch bei der Bundesgartenschau in Brandenburg an der Havel präsentieren.

 

Spremberg, 09.02.2020 Diana Jusitz

Aufruf zum 12. Spremberger Chorwettstreit

Uns alle verbindet die Liebe zur Musik und was ist schöner, als diese Liebe mit anderen Menschen zu teilen. Dieser Leitgedanke bewog den Spremberger Stadtchor des ASF im Jahre 2002 einen Chorwettstreit ins Leben zu rufen, der vor allem an die Chöre gerichtet ist, die sich dem Chorgesang in ihrer Freizeit widmen. Die Idee wurde wohlwollend angenommen. Der bereits 12. Spremberger Chorwettstreit wird daher am 16.05.2020 im Kraftwerk Schwarze Pumpe in Spremberg stattfinden. Jeder Chor erhält die Möglichkeit sein Können in einem 15-minütigen Programm vor einem interessierten Publikum und einer fachkundigen Jury zu präsentieren.

Die Jury, die sich aus lokalen Persönlichkeiten zusammensetzt, wird spezifisch auf den Aspekt „Laienchor“ Wert legen und entsprechende Maßstäbe ansetzen. Das lokale Kulturschaffen und die Chorkultur zu stärken, zu fördern und weiterzuentwickeln ist Ansatz und Anliegen gleichermaßen dieser Veranstaltung. Nicht zuletzt soll es für die vielen Chorsängerinnen und Chorsänger ein unvergessliches und bereicherndes Erlebnis sein. Neben einer Urkunde als Anerkennung für Ihre erbrachte Leistung, die bei der feierlichen Abschlussveranstaltung am Abend übergeben wird, werden auch vor allem schöne Erinnerungen, Anregungen für kommende Auftritte, positive Kritik und viele neue Melodien mit nach Hause genommen. Der Chor mit der besten Tagesleistung erhält zudem den begehrten Wanderpokal, welcher von der Bürgermeisterin der Stadt Spremberg gesponsert wird. Die Anmeldung ist bis zum 15.03.2020 möglich.

Für weitere Informationen, Rückfragen und der Anforderung des Anmeldeformulars, steht Ihnen Helga Pietkiewicz zur Verfügung. Sie ist unter Telefon 03563/ 95580 oder per E-Mail helga.pietkiewicz@gmx.de erreichbar.

 

Spremberg, 09.02.2020 Diana Jusitz

 

 

Tag der Amateurmusik in Potsdam

Liebe Mitglieder,

 

der Landesmusikrat Brandenburg wird am Samstag den 28. März 2020 einen Tag der Amateurmusik in Potsdam durchführen. Die Vorankündigung hierzu finden Sie im Anhang.

 

Da wir uns eine rege Teilnahme wünschen, möchten wir Sie bitten, diesen Termin auch an Ihre Mitglieder weiterzuleiten. Weitere Informationen erhalten Sie demnächst von uns.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

-- 

 

ANDREA WIESE

_________________________________

 

Sachbearbeiterin / Buchhaltung

Landesmusikrat Brandenburg

 

Behlertstraße 33 a, 14467 Potsdam 

T.   +49 331 - 280 35 25

F.   +49 331 - 280 35 27

 

51835535

 

20200110 Save the date Tag der Amateurmusik

Kursprogramm des AMJ (Arbeitskreis für Musik in der Jugend e.V.)

20191222 kurse uebungsleiterlizenz bb nds

„Kommet Ihr Hirten“ Weihnachtkonzert an neuem Ort

Pressemitteilung

 

Herausgegeben vom

Extra Chor Brandenburg e. V.

 

20191218 ExtraChorBrandenburg Logo 

 

Datum: 11. Dezember 2019

 

 

„Kommet Ihr Hirten“

Weihnachtkonzert an neuem Ort

 

Das Weihnachtskonzert am Abend des 23. Dezember gehört für den ExtraChorBrandenburg und viele Gäste schon zum festen Termin in der Weihnachtszeit. Das Besucherinteresse wuchs von Jahr zu Jahr, sodass die Nikolaikirche die Gäste kaum noch aufnehmen konnte. Aus diesem Grunde wird das schon traditionelle Konzert in diesem Jahr nicht wie gewohnt in der Nikolaikirche, sondern im Paulikloster stattfinden. Zusätzlich zu dem Konzert am 23. Dezember wird es am Tag zuvor ein weiteres Konzert mit demselben Programm geben. Ort dafür ist die Kirche im Brandenburger Ortsteil Klein Kreutz.

 

In diesem Jahr wird das Konzert in Zusammenarbeit mit der Musikschule Vicco von Bülow durchgeführt. So hat Chorleiter Karsten Drewing auch verschiedene Gesangs- und Instrumentalschüler der Einrichtung in das Programm integriert. Das Ensemble und seine musikalischen Gäste freuen sich darauf, das Publikum an beiden Tagen mit einem festlichen Programm auf die bevorstehenden Festtage einzustimmen.

 

Termine:

·         Sonntag, 22. Dezember 2019, 17 Uhr

Kirche Klein Kreutz

·         Montag, 23. Dezember 2019, 18 Uhr

Paulikloster, Brandenburg

 

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

20191218 ExtraChorBrandenburg

Extra Chor Brandenburg • Foto: Verein

 

 

Extra Chor Brandenburg e. V.

 

Vereinsvorsitzender

Dietmar Keck

 

Vereinsregister

Amtsgericht Potsdam

VR 7335 P

 

Info und Kontakt

Telefon 03381 / 33 47 065

Fax 032 / 12 10 27 753

Mail kontakt@extrachorbrandenburg.de

Web www.extrachorbrandenburg.de

 

20191218 ExtraChorBrandenburg Paulinenkloster

 

Projektsänger gesucht!

 

Liebe Freunde der Chormusik,

 

der Männerchor „Eintracht Steinbach e.V.“ ist auf der Suche nach stimmkräftigen Sängern für das fantastische Mitsingprojekt „Swing in den Mai“!

 

Mit dem Swing-Projekt ist der traditionsreiche Männerchor aus Fernwald-Steinbach (bei Gießen), unter der renommierten Leitung von Axel Pfeiffer, auf Einladung von INTERKULTUR und dem Rundfunkchor Berlin zu Gast beim „Fest der Chorkulturen“ in Berlin. 

 

Neben dem Auftritt am 30. April 2020, dem Vorabend des „Fest der Chorkulturen“ wird das mitreißende Programm erneut beim Deutschen Chorfest in Leipzig am 2. Mai 2020 auf die Bühne kommen. 

 

Lassen Sie sich von der Leichtigkeit und Lebensfreude der Swing-Musik anstecken und werden Sie Teil dieses einzigartigen Projektchors!

 

Ausführlichere Informationen zum Projekt finden Sie online hier. Weitere Angaben zum Ablauf der Konzerttour und zur Anmeldung finden Sie hier. 

 

Beste Grüße,

Ihr Günter Titsch

#WIR – Freundschaft grenzenlos.

Zur Information

 

 

 

Es geht um eine neue Video-Serie vom SWR Kindernetz mit dem Titel #WIR – Freundschaft grenzenlos.

Inhaltlich geht es um Hobbys und multikulturelle Freundschaften. Auch das Singen spielt hier eine Rolle, so auch bei der aktuellen Folge, die Sie hier anschauen können: https://www.kindernetz.de/wir-grenzenlos/allefolgen/singen__und__reiten__folge/-/id=513068/nid=513068/did=518714/12jgx8f/index.html

 

Begleitend zur Serie gibt es auch eine Website mit Hobbylexikon, wo sich Zuschauer und Zuschauerinnen über das Hobby – zum Beispiel singen – informieren können und weiterführende Links (zum Beispiel zu Chorverbänden) finden: https://www.kindernetz.de/wir-grenzenlos/hobbys/hobbylexikon__singen/-/id=513056/nid=513056/did=516638/1dd801i/index.html

 

Hier unsere Frage: Würden Sie unser Angebot bei sich in den Mitgliedsverbänden und Vereinen teilen, es online verlinken / embedden, im Newsletter kommunizieren oder evtl. einen Hinweis in Ihrer Verbandszeitschrift abdrucken? Wir wollen möglichst viele Kinder und Jugendliche erreichen und vielleicht entdecken einige das Singen im Chor für sich.

 

 

 

Über Ihre Unterstützung würde wir uns sehr freuen.

 

 

 

Herzliche Grüße

 

Judith Bühler

 

Kinder- und Familienprogramm

 

SWR Kindernetz

 

 

 

SWR

 

Südwestrundfunk

 

76522 Baden-Baden

 

 

Telefon:  07221-929-23576

 

Judith.Buehler@swr.de

 

 

 

SWRkindernetz.de

 

 

 

youtube.com/kindernetz/

 

giphy.com/swr-kindernetz

 

kindernetz.de/podcast/

instagram.com/tigerentenclub/

instagram.com/tierebisuntersdach/

 

instagram.com/wir_grenzenlos/

5. Chorfestival „Meißen klingt nach Heimat“

Der Spremberger Stadtchor des ASF präsentierte am 07.09.19 seine Heimatstadt beim 5. Chorfestival „Meißen klingt nach Heimat“. Bei vier Auftritten in der Meißner Altstadt konnte der Chor eine Auswahl aus seinem Repertoire darbieten. Ein gemischtes Programm aus Heimatliedern mit „Unser Spremberg“ und das „Lausitzer Land“ oder dem Lied „All mein Glück und Freud“, welches aus dem sorbischen kommt, kam der Chor an allen musikalischen Spielstätten gut an. Für Abwechslung und Auflockerung sorgten dann Lieder wie „Fuchs und Igel“, „Siyahamba“ oder „Rock my soul“. Ob Stadtmuseum, Frauenkirche, Kleinmarkt oder Rote Schule, der Chor machte bei regnerischem Wetter das Beste aus seinen Auftritten und wurde herzlich vom Meißner Publikum aufgenommen. Der Spremberger Stadtchor des ASF sang unter der Leitung von Ramona Pietkiewicz.

 

Diana Jusitz

 

20190924